Tutorial 2

Titel:

Lizenzkompatibilität – wie können Komponenten unter verschiedenen Open Source-Lizenzen kombiniert werden
(Dr. Till Jaeger / JBB Rechtsanwälte)

Datum und Uhrzeit:
Montag, 9. Mai 2011 von 15:05 bis 18:25 Uhr

Beschreibung:

In der Praxis werden Open Source-Komponenten unter verschiedenen Open
Source-Lizenzen oftmals in einem Produkt verwendet. Damit stellt sich die
Frage, ob die Lizenzen untereinander kompatibel sind und wann dies rechtlich
relevant ist. Denn aufgrund des Copyleft-Effekts (z.T. auch als “viraler
Effekt” oder “Impfeffekt” bezeichnet) einiger Lizenzen wie der GPL (GNU
General Public License) und der EPL (Eclipse Public License) ist nicht nur
die Vereinbarkeit mit der Lizenzierung von Eigenentwicklungen zu überprüfen,
sondern auch von Open Source-Komponenten untereinander. Auch die Kombination
von Software unter der GPL mit Software unter Non-Copyleft-Lizenzen kann im
Einzelfall unzulässig sein. Zudem können verschiedene Versionen der gleichen
Lizenz inkompatibel sein. Zur Vermeidung von Urheberrechtsverletzungen
müssen daher entsprechende Complianve-Prozesse eingeführt werden.

Zielgruppe:

Entwicklungsleiter, Rechtsabteilungen, Geschäftsführungen

Anforderungen an die Teilnehmer:

Grundkenntnisse über das, was Freie Software bzw. Open Source Software ausmacht


Referent:

Dr. Till Jaeger ist seit 2001 Partner der Kanzlei JBB Rechtsanwälte. Er berät große und mittelständische Unternehmen der IT-Branche sowie Behörden und Softwareentwickler in Fragen der Vertragsgestaltung, des Lizenzwesens und der Online-Nutzung. Dazu gehört auch die bundesweite gerichtliche Vertretung in Verletzungsfällen. Daneben ist Till Jaeger auch für Unternehmen im klassischen Urheber- und Medienrecht tätig, etwa in den Bereichen Open Content, Webdesign und Fotografie.
Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Rechtsfragen der Open Source Software. Till Jaeger ist Mitbegründer des Instituts für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software (ifrOSS) und dort auch wissenschaftlich im Softwarerecht und Urheberrecht tätig. Dazu gehören Publikationen ebenso wie Vorträge und Seminare. Anwaltlich berät er Unternehmen bei der Einhaltung von Open Source-Lizenzen und in Kompatibilitätsfragen ebenso wie Entwickler und Softwareunternehmen bei der nationalen und internationalen Durchsetzung dieser Lizenzen.
Till Jaeger ist in allen lizenzrechtlichen Fragen des Immaterialgüterrechts tätig. Neben der Lizenzierung von urheberrechtlich geschützten Werken liegt ein Schwerpunkt auf Patent- und Know-how-Lizenzen.
NEWS +++ NEWS +++ NEWS
Proceedings verfügbar
Die Proceedings der SEE2011 sind nun abrufbar. mehr...
Rückblick SEE2011
Mittlerweile zum fünften Mal stellte die Firma 4Soft mehr...
SEE 2011 mit Fokus auf Offenheit
Pressemeldung der BIT zur SEE2011 mehr...
Eröffnungskeynote von Julian Hein, Open Source Business Foundation
Am Beispiel Icinga – einem “Fork” des Open Source Monitoring Projekts Nagios – wird Julian Hein mehr...

Veranstalter:

Veranstalter 4Soft Bundesstelle für Informationstechnik (BIT) TU Clausthal

 

Sponsoren:

Sponsoren microTOOL Capgemini sd&m

 

Medienpartner:

Medienpartner manage it move online